Ortsfeuerwehr Gernrode

Heißausbildung im Feuerwehrübungshaus

Am frühen Samstagmorgen des 23. April 2022 fuhren 10 Kameraden und Kameradinnen der Ortsfeuerwehren Quedlinburg und Gernrode zum Institut für Brand- und Katastrophenschutz (IBK) Heyrothsberge.
Auf dem Gelände des IBK befindet sich das Feuerwehrübungshaus. Dies ist ein realitätsgetreues Wohnhaus, in welchem sich mehrere installierte Brandstellen befinden. Ziel war es, alle Teilnehmer im Bereich der Innenbrandbekämpfung zu schulen, gelerntes Wissen aufzubessern und zu erweitern.
Dazu wurden wir bereits von 2 Ausbildern erwartet.
Nach einer kurzen Einweisung wurden pünktlich um 8:00 Uhr die Atemschutzgeräte aufgesetzt.
Truppweise wurden Szenarien wie ein Zimmer-, Küchen-,  oder Kellerbrand abgearbeitet. Neben der Brandbekämpfung galt es auch eine Menschenrettung durchzuführen. Die Trainer achteten während der Übungen auf die richtige Schlauchverlegung, Türöffnung, Strahlrohrführung und Personensuche.
Nach den Einsatzübungen wurde eine Auswertung vorgenommen und die Trainer gaben Verbesserungshinweise für eine schnellere Zielerfüllung.
Nach 6 Stunden intensivem Training, bauten wir alle Schläuche zurück und traten die Heimreise an.
Alle Teilnehmer waren von diesem Ausbildungstag begeistert und konnten viele neue Erfahrungen sammeln. Durch solche „Heißausbildungen“ kann man Im Ernstfall sicherer und schneller agieren.

Wir bedanken uns bei den beiden Ausbildern K. Stadelmann (Ofw Gernrode) und A. Tiebe (Ofw Quedlinburg), sowie dem IBK Heyrothsberge, der Stadtwehrleitung und der Verwaltung der Welterbestadt Quedlinburg für die Realisierung dieses Ausbildungstages.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner